Gesellschaftspolitische Leitlinie des Profils LernZeitRäume

Als LernZeitRäume nehmen wir unsere besondere Verantwortung für die Bildung und Erziehung junger Menschen in einer pluralistischen Gesellschaft wahr.

Die Freiheit, die uns als Grundrecht aus Art. 7 Grundgesetz gegeben wird, fordert von uns besondere Aufmerksamkeit hinsichtlich der daraus resultierenden Umsetzung.  Deshalb haben wir uns auf Leitlinien unseres Handelns verständigt, die Grundlage unserer Arbeit und unseres Miteinanders in der Schule sind:

„Die Schulgemeinschaft der LernZeitRäume bekennt sich zur freiheitlich demokratischen Grundordnung im Sinne des deutschen Grundgesetzes.

Sie tritt damit in Konzept, Wort und Tat für die Achtung von Menschenwürde, Demokratieprinzip und Rechtsstaatlichkeit ein.“

Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass wir Gedankengut, welches von verschiedenen gesellschaftlichen Splittergruppen, Vereinigungen oder auch Einzelpersonen propagiert wird, die nicht klar auf dem Boden des Grundgesetzes stehen, fundamental ablehnen und nicht an unserer Schule tolerieren (z.B. verschiedene rechts- oder linksradikale politische Vereinigungen, pseudowissenschaftlichen Geschichtsrevisionismus, s.g. Reichsbürgergruppen, jede Form von Rassismus oder religiösen Extremismus, die s.g. Church of Scientology etc.).

Diese Haltung findet sowohl in unserer täglichen Pädagogik als auch fachwissenschaftlichen Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern unmittelbar und kontinuierlich Ausdruck.