Am Montag kommen wir in die Schule. Wir brauchen keinen Schulranzen, weil wir Boxen und Ablagen haben. In unseren Ablagen haben wir unsere Hefte und Arbeitsblätter, in unseren Boxen haben wir unsere Mäppchen. Zuerst beginnen wir mit dem Morgenkreis, sagen uns „Guten Morgen“, besprechen kleine Themen und singen Lieder. Dann haben wir Arbeitszeit. Dort holen wir uns Hefte oder Arbeitsblätter oder Materialien aus den Regalen, wie zum Beispiel die große Rechenpyramide. Wir dürfen uns selbst entscheiden, ob wir Mathe oder Deutsch machen. Wir finden es gut, dass wir entscheiden dürfen, wo wir beim Arbeiten sitzen wollen. Nach der Arbeitszeit gehen wir in die Pause, die geht 15 min lang. Nach der Pause ist wieder Arbeitszeit in der Arbeitszeit gibt es auch manchmal Kurse. Bei uns gibt es verschiedene Lerngruppen in Mathe und Deutsch. Es sind nicht immer alle Schüler der gleichen Altersgruppe zusammen in einem Kurs, sondern die, die das gleiche Thema bearbeiten. In der letzten Stunde am Montag haben wir Stammgruppe, das heißt, alle Wildkatzen haben ein gemeinsames Thema, zu diesem arbeiten wir ungefähr 6 Wochen lang.

Am Freitag haben wir einen ähnlichen Stundenplan wie am Montag. Die einzigen zwei Unterschiede sind, dass wir früher Schule aus haben und früher Mittagessen. Am Ende des Tages haben wir jede Woche eine Feier. Das bedeutet jede Gruppe stellt etwas vor, so wie Gedichte, Geschichten, Lieder und Powerpoint-Präsentationen. Wir hoffen, dass ihr euch jetzt ein bisschen vorstellen könnt, was bei uns so passiert.

geschrieben von Frida, 9 Jahre und Lotti, 9 Jahre