Die Weltorientierungswoche ist eine Woche, in der eine Gruppe ein gemeinsames Thema hat und zu diesem Thema forscht. Letztes Mal haben wir etwas zur der Umwelt gemacht. Wir sind in den Aldi gegangen und haben dort aufgeschrieben, welche Lebensmittel in welche Materialien verpackt sind. Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, wie man Müll vermeiden kann. Jeder darf sich aussuchen, was er genauer erforschen will.

Ich habe gelernt, dass man nicht so viel Plastik verbrauchen sollte und zum Beispiel lieber eigene Taschen und Boxen zum Einkaufen mitnehmen könnte. Zusammen mit einer Freundin habe ich mich mit dem Treibhauseffekt beschäftigt. Es wird viel zu viel CO2 verbraucht und dadurch wird es auf der Erde immer wärmer.

Am Ende der Weltorientierungswoche präsentieren die Gruppen immer ihre Ergebnisse. Wir haben zum Beispiel den Treibhauseffekt erklärt und ein Modell gebaut. Eine andere Gruppe hat die Folgen des Klimawandels erklärt. Die Jüngsten unserer Gruppe haben ein Spiel über die Umwelt selbst gebaut.

Wir lernen sehr viel in der Weltorientierungswoche und sie macht richtig Spaß.

geschrieben von Antonia, 9 Jahre