Jenaplan-Schulprofil LernZeitRäume

LernZeitRäume ist ein frei wählbares pädagogisches Profil am Heidelberger Privatschulcentrum mit einer staatlich genehmigten Grundschule, einer staatlich anerkannten Realschule sowie einem staatlich genehmigten siebenjährigen Aufbaugymnasium (G9).

Alle Schulabschlüsse des Landes Baden-Württemberg können an der Jenaplanschule erworben werden.

HINWEIS: Diese Seite befindet sich aktuell im Neuaufbau. Deshalb finden Sie hier vorübergehend nur die wichtigsten Informationen über unsere Schule sowie einige relevante Dokumente als Download.

Wir sind für Sie da!

Unser Schulbetrieb findet gegenwärtig online statt. Seit dem 4. Mai dürfen wir schrittweise auch wieder mit unserem Präsenz-Schulbetrieb beginnen. Das Schulleitungsteam ist täglich im Hause.

  • Anmeldung für interessierte Schüler*innen weiterhin möglich

  • Bewerbungen für mögliche Kolleg*innen  weiterhin möglich

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr LZR-Schulleitungsteam
Anja Solberg, Lisa Riese und Markus Lotzenburger

Unser Sekretariat ist wie folgt für Sie erreichbar:

Mo-Do: 8.00-12.00
Fr: 8.00-11.00

Telefon: 06221 86 82 020
E-Mail schreiben

Schulprofil LernZeitRäume – Grundschule, Realschule und Aufbaugymnasium

➜ Gründung 2006 von engagierten Eltern und Pädagogen

➜ erste Jenaplanschule in der Region Heidelberg

➜ Ganztagesschule mit vielfältigem Angebot

➜ alle Schulabschlüsse des Landes Baden-Württemberg möglich

 

Aufgabe einer Jenaplanschule ist die vielseitige Persönlichkeitsentwicklung aller Schüler*innen im Rahmen des gemeinschaftlichen Schullebens.

Der Einfluss der Freinet-Pädagogik zeigt sich an unserer Schule in der demokratischen Ausrichtung unserer Schulkultur und der erfahrungsbezogenen Pädagogik.

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist, jeder Schülerin und jedem Schüler einen individuellen Weg zu einem selbstbestimmten und verantwortungsbewussten Leben in unserer Gesellschaft zu bereitet.

 

 

Mehr zu den LernZeitRäumen

Einfach aufklappen...

Unser Schulalltag zeichnet sich durch eine wertschätzende und weltoffene Schulkultur aus, die im Unterricht genauso wie im Gruppenleben und in der Schulgemeinschaft gelebt wird. Es geht uns immer um das Individuum als Mensch unter Menschen. Die Schulkultur wird getragen von Strukturen und Ritualen, die Raum und Zeit für zwischenmenschliche Begegnungen und die erfahrungsbezogene Auseinandersetzung mit der Umwelt bieten. Erfahrbar wird unserer Schulkultur z.B. in den Gruppenkreisen, den Stammgruppenzeiten, dem Schülerparlament, der wöchentlichen Feier, den themenbezogenen Arbeitsgruppen, dem gemeinsamen Essen, den Mentorengesprächen, der Alters- und Niveaumischungen bei unterschiedlichen Aktivitäten, der wertschätzenden Rückmeldekultur, den gemeinsamen Projekten und der Einbindung außerschulischer Lernorte. Zur Schulkultur gehört auch, dass sich unsere Schüler*innen gemäß ihren Stärken und Interessen in unterschiedliche Bereiche des Schullebens einbringen können und sich mit realen Situationen (im Sinne der Weltorientierung) auseinandersetzen müssen. Schließlich gehört zu unserer Schulkultur die Einbindung der Eltern – sowohl in Form von Elterndiensten für die Schulgemeinschaft als auch als Erziehungspartner.    

Ziel des Unterrichts ist eine weltorientierte, selbstständige und gemeinsame Auseinandersetzung mit den verschiedenen Sachverhalten der Fachbereiche. Grundlage dafür sind die Erfahrungen, Interessen und Fragen unserer Schüler*innen. Gleichzeitig werden die zu vermittelnden Kompetenzen der geltenden Bildungspläne des Landes Baden-Württemberg im Blick behalten und eingeübt. Daneben ist die Weltorientierung ein zentrales Prinzip unserer Unterrichtsgestaltung. Weltorientierung bedeutet nicht nur, den Unterrichtsstoff mit Hilfe von praxisnahen Beispielen zu veranschaulichen. Vielmehr geht es um die Aus­bildung eines kritischen Bewusstseins durch die Auseinandersetzung mit realen Situationen. Das Gelernte gilt es weiterhin vor einem größeren Sinn-Horizont zu reflektieren. Ziel des Unterrichts ist, eine Brücke zu bauen von den Interessen der Schüler*innen hin zu der Welt, in der wir leben. So leisten wir als Schule unseren Beitrag, der nächsten Generation ein Verantwortungsbewusstsein für unsere Welt und Gesellschaft zu vermitteln.

Als Ganztagesschule bieten wir außerdem ein vielfältiges Angebot, bei dem unsere Schüler*innen Neues ausprobieren oder ihre Interessen vertiefen können. Dazu gehört der Schulgarten, das Rudern auf dem Neckar, verschiedene Ateliers, Werkstattarbeit und vieles mehr.   

Unsere Schule LernZeitRäume ist eine lernende, organische Schule, die sich mit ihren Erfahrungen und anstehenden Heraus­forderungen kontinuierlich weiterentwickelt. Auf unserem Weg arbeiten wir eng mit Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen, um neue Impulse und Rückmeldungen zu unserer Arbeit zu erhalten. Zudem unter­stützt uns der Verein LernZeitRäume e.V. als Vertretung und Förderer der Schulgemeinschaft auf vielfältige Weise. Bei allen Entwicklungen und Verbesserungen vergessen wir jedoch nie, um was es uns eigentlich geht:  

Unsere Schule als einen Ort erfahrbar zu machen, an dem das Wohl unserer Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt stehen und es genug Zeit und Raum für die individuelle Persönlichkeitsentwicklung in einem gemeinschaftlichen Miteinander gibt.

Anmelde-Dokumente und Schulgeldordnung

Anmeldeformular Grundschule
Download (pdf-Formular)

Anmeldeformular Sekundarstufe (Klasse 5-10)
Download (pdf-Formular)

Schulgeldordnung
Download (pdf-Formular)

Anmeldeformular Kursstufe
(Klasse 11-13)
Download (pdf-Formular)

Stellenausschreibungen

Grundschullehrer*in / Stammgruppenleitung

Stellenausschreibung herunterladen

Unser Sekretariat ist wie folgt für Sie erreichbar:

Mo-Do: 8.00-12.00
Fr: 8.00-11.00

Telefon: 06221 86 82 020

Anschrift:
Slevogtstraße 3-5
69126 Heidelberg

Sie haben noch Frage? Bitten nutzen Sie das Kontaktformular - Wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Anfrage absenden Kuvert